Mediathek für Mac

1

Viele haben sich sicherlich schon darüber geärgert, wenn man eine interessante Doku, Serie oder Talkshow im Fernsehen versäumt. Den Video oder HD-Rekorder zu programmieren hat man wahrscheinlich auch noch vergessen. Wo bekommt man diese Sendung jetzt aber noch her?

Für Windows-Benutzer gibt es die angesprochene Mediathek schon lange – auch noch dutzende andere ähnliche Programme. Für den Mac erst seit ein paar Monaten. Der Mac User hat wieder einmal warten müssen, dafür ist die Lösung – wieder einmal – um einiges eleganter als für Windows.

PayPal schließt iPhone-App-Sicherheitslücke

0

PayPal hat seinem iPhone App eine Sicherheitsupdate verpasst, da es potentiellen Angreifen trotz Verschlüsselung möglich war, die Log-in-Daten von Usern abzufangen. Verantwortlich dafür war eine fehlerhafte Prüfung des SSL/TLS-Zertifikates. Nach Angaben einer Sprecherin von PayPal hat dies allerdings nur funktioniert, wenn iPhone-Besitzer das App in einem ungesicherten WLan benutzten.

“Wir glauben nicht, dass einer unserer Kunden von der Lücke betroffen war. Wenn doch, käme Paypal zu 100 Prozent für den Schaden auf”, lies die Sprecherin des Unternehmens verlauten.

Aufgedeckt hat die Sicherheitslücke das Wall Street Journal. PayPal hat nach Veröffentlichung des Berichts sofort reagiert und das Update im App Store bereitgestellt.

Apple stellt überraschend Xserver ein

0

Xserver von Apple ist Geschichte - Apple stellt Xserver einWie gerade bekannt wurde wird Apple seine interne Serverlösung Xserver komplett eingestellen. Mit einer kurzen Mitteilung hat Apple verkündet, dass sie keinen Bedarf mehr an einer Serverlösung wie Xserver haben. Apple meint, dass sie mit Produkten wie Mac Mini server oder der Mac Pro Serverlösung genug Produkte auf dem Markt haben und diesen auch zu bedienen.

Apple hat 2002 mit dem Ausbau des Themengebietes begonnen, doch leider wurden die Server von Apple nie richtig angenommen. Für alle User die sich doch noch einen Xserver sichern wollen ist dies bis zum 31. Jänner 2011 möglich. Die Preise bleiben auf den ersten Blick alle gleich.

Link zur Produktseite: Xserver von Apple

Österreicher entwickeln mega iPhone

0

Bild für Kategorie Iphone und iOSx Iphone4 Iphone 3GS und Iphone 3GÖsterreichische Entwickler haben vor geraumer Zeit ein „Mega iPhone“ vorgestellt. Das überdimensionale iPhone ist ein Flatscreen mit Touchoberfläche, dieser ist via Dock-Connect an ein iPhone 4 oder 3GS angeschlossen (3G und 2G nicht möglich da hier der Prozessor zu schwach ist).

Um nun das Display des iPhones auf den Flat zu bekommen ist im Moment noch ein APP von Nöten (dies soll sich jedoch bald ändern). Über den Touchscreen des Flats, lässt sich das synchronisierte iPhone herkömmlich bedienen und auch ganz normal nutzen. Wo dieses MegaiPhone eingesetzt werden kann ist noch unklar. Jedoch haben schon Firmen ihr Interesse an der Technologie gezeigt.

Hier ein kleines Demovideo:

coconutBattery 2.7 erschienen

0

Für alle Nutzer von mobilen Macs war coconutBattery stets eine wichtige Informationsquelle für den Zustand des Akkus. Alle wichtigen Daten, wie z.B. momentaner Ladungszustand, sowie die derzeitige maximale Kapazität des Akkus, sowie die bereits absolvierten Ladzyklen etc. können hier einfach abgefragt werden.

Nun hat coconutBattery die Version 2.7 auf den Markt gebracht. Neben einem dezenten grafischen Facelift, sind ein paar neue Funktionen hinzugekommen. Dazu zählen die momentane Temperatur des Akkus – wahlweise bei den „Preferences“ in Fahrenheit oder Celsius darstellbar. Weiters wurde eine Anzeige für die momentane Leistungsaufnahme des MacBooks/Pros eingefügt (siehe Abbildung).

coconutBattery funktioniert auf allen mobilen Macs mit einem Betriebssystem Mac OS X 10.5 oder höher, ist Freeware und nur knapp 0,5 MB groß.

Erneutes Update für iPhoto ’11

0

Apple hat gestern in kurzer Zeit das zweite Update für iPhoto ’11 veröffentlicht. Es ist nun die Version 9.1 aktuell.

Was war der Grund? Apple gibt folgendes bekannt (Zitat):

Dieses Update fügt neue Optionen für Druckerzeugnisse zu iPhoto ’11 hinzu. Es verbessert die Stabilität des gesamten Programms und behebt weitere kleinere Probleme.

  • Erstellen und Bestellung von Kalendern ist jetzt in iPhoto möglich.
  • Weitere Feiertags-Grußkartenthemen im Zeichenpapier-Stil sind jetzt verfügbar.
  • Behebung eines Problems, bei dem von MobileMe oder Flickr geladene Videos nicht korrekt in iPhoto-Ereignisse importiert werden konnten.

Dieses Update wird allen Benutzern von iPhoto ’11 empfohlen.

Das Update ist wie gewohnt über die Softwareaktualisierung oder via Web erhältlich und ist 186,5 MB groß.

Skype 5 BETA ist da! Jetzt mit Multivideochat

0

Wie heute Skype verkündet hat, gibt es ab sofort eine neue Version von Skype für den Mac. Momentan ist diese Version aber noch in der BETA Phase und hat die Ein oder Andere Schwachstelle. Das komplette Layout von Skype hat sich nun verändert und ist wesentlich angenehmer zu bedienen als die „alte“ Skypeversion.

Das neueste Feature an Skype 5 für Mac ist der Multicam-Chat. Nun ist es möglich mit mehreren Gesprächspartnern gleichzeitig eine Videokonferenz zu halten. Natürlich setzt dies eine hohe Bandbreite vorraus.

Hier der neue Loginscreen von Skype 5:

Skypelogin Beta - Skype 5 für Mac Apple

Hier ein Chatscreen von Skype 5 Beta:

skypefenster - Chatfenster von Skype 5 Beta für den MacHier ist gut zu sehen das die Kontaktleiste nun direkt in das Fenster integriert ist. Zusätzlich sind die Chatnachrichten besser getrennt voneinander. Zusätzlich kann direkt aus dem Chatverlauf eine Gruppen Videochateinladung gestartet werden.

Hier ist der Downloadlink für Beta: Skype 5 Beta Download (momentan ist die Seite etwas überlastet!)

Erneute Bücher zu iWork11 bei Amazon

0

Amazon iWorks 11 jetzt schon Bücher verfügbarWie schon vor einigen Monaten bekannt geworden, sind erneut Bücher über das noch nicht veröffentlichte iWorks11 im Store von Amazon aufgetaucht. Dieses Mal wurde der voraussichtliche Liefertermin auf Dezember datiert. Da iLife11 schon seit ein paar Wochen auf dem Markt ist, ist es nur noch eine Frage der Zeit bis Apple das neue iWorks vorstellen wird.

Auf der letzten Keynote hat Apple leider keine genauen Angaben über den Verbleib von iWorks verlauten lassen. Wahrscheinlich wird sich die Entwicklung des neuen iWorks, wegen der Implementierung auf das iPad verzögert.

Apple Store EU nicht mehr erreichbar!

0

Apple Store nicht mehr erreichbarDer europäische Applestore ist seit geraumer Zeit nicht mehr erreichbar! Ob dies nur Wartungsarbeiten sind ist zu bezweifeln – da diese meist zu späterer Stunde durchgeführt werden. Es könnte sein das auch das iPhone in den Österreichischen Stores nun frei zur Verfügung steht. Wir sind gespannt und berichten sofort über Neuigkeiten.

Light Peak ab 2011 auch in Macs?

0

Zunächst: Was ist Light Peak? Light Peak ist der Codename von Intel für die Entwicklung von Glasfaserverbindungen zwischen Computern, Peripherie und Unterhaltungselektronik. Datenübertragungsraten von 10 Gbps bis 100 Gbps (in weiteren Entwicklungsstufen) werden angestrebt. Ein Blue-Ray-Film könnte somit in ca. 30 Sekunden übertragen werden.

Wenn es nach Intel geht, soll Light Peak schon 2011 in möglichst vielen Geräten verbaut werden. Apple steht als Innovationsträger natürlich ganz oben auf der Liste. Auf einer Entwickler-Konferenz im Jahre 2009 wurde eine Vorgängerversion in Zusammenhang mit Mac OS X vorgestellt.

Spinnt man den Faden weiter, ergäbe sich für Apple mit Light Peak eine Alternative zu USB 3.0. Diesen Standard wollte man eigentlich schon im Sommer in der neu erschienen Auflage von Mac Pros und iMacs einbauen. Eventuell ein Indiz dafür, dass Apple auf Light Peak setzt. Zudem soll Intel mit Apple schon an einer mobilen Version von Light Peak arbeiten. Wir sind gespannt und werden weiter berichten!