Einen Monat nach Steve Jobs Tod, werden die Stimmen immer lauter, was eigentlich mit seinen Aktien und seinem Barvermögen passiert. Am meisten dürfte dies Disney interessieren, da Steve Jobs durch den Verkauf von Pixar im Jahr 2006 der größte Einzelaktionär von Disney worden ist. Steve Jobs hält dadurch fast 8% von Disney und damit ungefähr ein Aktienpaket von 7 Milliarden US-Dollar. Doch dem nicht genug – natürlich hat Steve Jobs auch von seiner Firma Apple ein Aktienpaket erhalten, welches auch nicht gerade wenig wert ist.
Experten meinen, dass die Frau von Steve Jobs die Aktien veräußern sollte, um damit das Barvermögen auszulösen. Doch was macht man mit mindestens 7 Milliarden US-Dollar? Ein unbeschwertes Leben ist damit ohne Zweifel möglich. Vielleicht wird auch eine gewisse Summe der Krebsforschung oder anderen karitativen Einrichtungen gespendet.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel