Apple News, Österreich Mac Schweiz Detuschland Steve Wozniak

Diesmal kommen keine guten Töne von Apple Mitgründer Steve Wozniak gegenüber dem iPhone 4S. Steve wurde diesmal in einem Interview gefragt, wie er zu den neuen Features des iPhone 4S steht und man konnte sichtlich erkennen, dass Steve nicht gerade begeistert vom iPhone 4S ist. Demnach soll ihn die niedrige Akkulaufzeit sehr stören. Auch das dauernde Ausschalten von Diensten wie Bluetooth oder WLan „nerven“ ihn und sind nicht „Apple-like“ – Zitat:

With the iPhone, something happened with the new OS or the new phone, and it just started running through the battery so fast. I’ve had a lot of issues with things I have to turn off just to save the battery life.

Zudem soll das neue Feature Siri nicht den Erwartungen von Steve Wozniak entsprechen. So hat er immer noch Probleme mit der Spracheingabe und auch die fehlende Navigation ist im ein Dorn im Auge. Zusätzlich soll Siri laute Steve auch im Offline-Modus funktionieren und nicht nur bei einer aufrechten Internetverbindung. Zitat:

I have a lower success rate with Siri than I do with the voice built into the Android, and that bothers me. I’ll be saying, over and over again in my car, ‘Call the Lark Creek Steak House,’ and I can’t get it done. Then I pick up my Android, say the same thing, and it’s done. […] On the 4S I can only do that when Siri can connect over the Internet. But many times it can’t connect. I’ve never had Android come back and say, ‘I can’t connect over the Internet. […] Plus I get navigation. Android is way ahead on that.

Gute Worte für Android!
Laut Steve macht in dieser Hinsicht Android alles richtig. Mit einer klaren Struktur und guter Sprachannahme macht das Navigieren mit der Stimme bei Android auch Spaß. Auch die integrierte Navigation hebt Steve positiv hervor. Alles in Allem sie Android meilenweit voraus und Apple muss mit iOS 6 deutlich nachziehen um nicht den Anschluss zu verlieren.

TEILEN

Ein Kommentar