Bild für Kategorie Iphone und iOSx Iphone4 Iphone 3GS und Iphone 3GLaut dem Standard ist der Start des iPhones bei Österreichs größten Mobilfunkanbieter A1 sehr gut verlaufen. Kurzfristig sind sogar die Server ausgefallen. Es gab an die 20.000 Vorregistrierungen und viele haben bereits zu Verkaufsstart das Handy abgeholt.

Selbstbewusst lässt A1-Chef Alexander Sperl auch verlauten, bald Marktführer zu sein. Im Gegensatz zu Orange-Chef Michael Krammer glaubt Sperl auch viele Neukunden ansprechen zu können. Derzeit befinden sich ca. 500.000 iPhones auf dem österreichischen Markt. Davon entfallen je ca. 200.000 Geräte auf T-Mobile und Orange. Der Rest sind freie bzw. gejailbreakte iPhones.

Es ist zu bezweifeln, ob A1, bei denen im Vergleich eindeutig teuersten Tarifen, die Ansage der Marktführerschaft halten kann.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel