Marktforscher des Unternehmens IHS Screen Digest glauben, dass sich in diesem Jahr Social Mobile Games zum Umsatzturbo der Gaming-Industrie entwickeln könnten. Schon jetzt seien sie ein Bombengeschäft! Bis vor kurzem waren Mobile Games hauptsächlich in Japan erfolgreich, jedoch haben sie sich im letzten Jahr auch in Europa und Amerika durchsetzen können.

Den Löwenanteil der profitablen Spiele läuft auf Apples iOS-Geräten (iPhone, iPad, iPod touch). Der Umsatzanteil des App Stores liegt gegenüber anderen Anbietern in diesem Bereich bei sagenhaften 91 Prozent. Die beiden größten Entwickler von Mobile Games auf dem Markt, EA Mobile und Gameloft, haben 2010 Rekordumsätze von 215 bzw. 187 Mio. US-Dollar erwirtschaften können. Da die Konkurrenz nicht schläft, wird der Vorsprung in den kommenden Jahren stark schmelzen, so die Analysten. Dennoch werde Apples App Store das Wachstum in dieser Branche weiter antreiben und wahrscheinlich die Vormachtstellung behaupten können.

 

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel