Facebook hat angekündigt, dass in den kommenden Wochen eine Videochat-Funktion zur Verfügung stehen wird. Entwickelt wurde der neue Dienst mit Skype.

Obwohl in den USA die Nutzerzahl bei Facebook leicht rückläufig ist, hat Facebook weltweit inzwischen 750 Millionen Nutzer. Das ist natürlich ein enormer Markt, der auf einen Schlag diesen Dienst nutzen kann. Die zweite Neuerung welche in diesen Tagen verkündet wurde, ist die Möglichkeit mit mehreren Freunden gleichzeitig zu chatten. Um dabei den Überblick nicht zu verlieren, führt Facebook als dritte Innovation die Chatleiste ein, wo man jene Freunde sieht, mit denen man gerade kommuniziert und interagiert.

Im Gegensatz zu Skype lässt sich die Facebook-Lösung mittels Web-Browser benutzen. Die Installation einer zusätzlichen Software ist aber auch hier von Nöten. Das dazugehörige Browser-Plugin steht momentan für Mac OS X und Windows bereit. Somit kann der Facebook-Videochat noch nicht wie bei Konkurrent Google+ universal genutzt werden. Außerdem bietet Google+ seinen Benutzern die Möglichkeit Video-Konferenzen mit bis zu zehn Teilnehmern durchzuführen. Bei Facebook hingegen bleibt die Zahl der Teilnehmer vorerst auf zwei beschränkt.

Durch die Einführung dieses neuen Dienstes wird natürlich die Zusammenarbeit zwischen Microsoft (inzwischen ja Skype-Besitzer) und Facebook intensiviert.

In naher Zukunft wird es auch eine mobile Version geben, so Zuckerberg.

 

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel