Nun ist es soweit! Jetzt hat auch der letzte Mobilfunkanbieter T-Mobile mit den Mitbewerbern nachgezogen und führt ab 1. August eine Servicepauschale ein. Es heißt, dass man „die Wettbewerbsbedingungen wahren will“. Wie auch bei den drei anderen Anbietern A1, Orange und Drei beträgt die als „Basispaket“ umgetaufte Pauschale 20 Euro. Diese Regelung betrifft vor allem Neukunden, aber auch Bestandskunden die den Tarif wechseln wollen.

Als Gegenleistung bekommt man bei den Mobilfunkanbietern Serviceleistungen gratis, wie z.B. die Sperre bei Diebstahl, die Auskunft über Freieinheiten, die Änderung des Kundenkennworts, die Deaktivierung der Sprachbox etc.

Seit Monaten laufen die Konsumenten und auch die Konsumentenschützer dagegen sturm, da die meisten dieser Serviceleistungen ohnehin vom Kunden schon Online oder mittels App durchgeführt haben können. Es ist eher zu vermuten, dass auf Grund des harten Tarifkampfs in Österreich ein zusätzliches Körberlgeld durch die Hintertür eingeführt wurde.

TEILEN

2 comments