Gegen Acta - abkommen

Wie nun bekannt geworden ist, hat sogar die Fraktion der Grünen im österreichischen Bundesrat offenkundig gegen das ACTA-Abkommen protestiert. Auch in anderen Ländern wie der Ukraine gehen die Proteste und die Hackerangriffe auf öffentliche und staatliche Einrichtungen weiter. Hacker haben teilweise schon den „Cyberkrieg“ ausgerufen um gegen das Abkommen vorzugehen.

Die Regierungen sehen hingegen nicht davon ab, das Abkommen in voller Gänze durchzusetzen. Durch das Gesetz werde der Datenschutz erhöht und die Kriminalität im Internet gestoppt (so die Regierungen). Andere sehen jedoch einen Einschnitt in die Meinungsfreiheit. Genau aus diesem Grund gehen die Proteste in vielen Ländern weiter. Ob sich die Regierungen beugen werden ist zu bezweifeln. Wir vermuten, dass wir uns mit dem ACTA-Abkommen abfinden müssen. Damit wäre die Ära des freien Internets endgültig vorbei.

Seit ihr auch gegen ACTA? Oder befürwortet ihr dieses Abkommen?

TEILEN

Ein Kommentar

  • Ich bin dagegen und werde es auch bleiben. ACTA dient nur den Lobbyisten und Firmen und nicht dem Datenschutz. Jeder Politiker der für das Abkommen ist, sollte lieber von seinem Amt zurücktreten, denn dann hat er den falsche Beruf.