Apple Schutzfolie iPhone4 iPhone5 ipod touch

Apple wurde heute vom südkoreanischen Telekommunikationsregulator zu einer Strafe von umgerechnet 2.000 Euro verdonnert. Die Strafe wurde wegen der illegalen Speicherung von Standortdaten bei iPhone-Besitzern verhängt. Die 2.000 Euro werden Apple sicherlich keine Kopfschmerzen bereiten, eher die Tatsache, dass knapp 28.000 Südkoreaner eine Sammelklage gegen Apple planen. Der Antrag der Sammelklage stützt sich auf ein Urteil vom Juli, wo ein Anwalt erfolgreich auf Schadenersatz in dieser Angelegenheit geklagt hat und umgerechnet ca. 670 Euro erhalten hat.

Aber auch diese Summe ist bei Apple Barvermögen von geschätzten 60 Mrd. US-Dollar kein Problem für das Unternehmen. Anders sieht die Sache aus, wenn das Beispiel Südkorea international Schule macht. Dann konnte es für Apple teuer werden.

TEILEN