Einem Agenturbericht zufolge hat Samsung seine Patentklage gegen Apple fallengelassen. Das südkoreanische Unternehmen will bei den laufenden Rechtsverfahren „aufräumen“, bestätigt ein Samsung-Sprecher .

Die beiden Großkonzerne lassen ja momentan keine Gelegenheit aus, um sich gegenseitig zu verklagen. Erst im April hat Samsung eine Gegenklage gegen Apple eingereicht. Der iPhone- und iPad-Hersteller verklagte die Südkoreaner davor wegen der angeblich widerrechtlichen Verwendung von Apple-Patenten.

Apple hat wiederum erst am Freitag eine einstweilige Verfügung gegen Samsung beantragt, um den Verkauf von Tablet-PCs und Smartphones mit Android in den USA zu stoppen. Wenige Tage zuvor hat Samsung bei der amerikanischen Handelsbehörde ITC ein Importverbot für das iPhone, iPad und iPod gefordert.

Außerdem gab es schon das Gerücht, dass Samsung und Apple – trotz aller laufenden Anträge und Verfahren – auf höchster Ebene um einen außergerichtlichen Vergleich ringen. Wahrscheinlich wäre dies für beide Unternehmen die beste und auch günstigste Lösung.

 

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel