Apple News Österreich Mac Nokia Smartphones iPhone Google Android

Bekanntlich befindet sich Nokia momentan nicht gerade auf der Siegerstraße. Anscheinend wittert das Unternehmen aber mit den vor ca. einem Monat veröffentlichten Smartphones Lumia 710 und 800 und dem zukünftigen Windows 8 Morgenluft. Die genannten Smartphones laufen ja erstmals auf dem als „Windows-Phones“ vom Band – ein erstes Ergebnis der Kooperation mit Microsoft.

Bewusst provokant und mit dem Hintergedanken Aufmerksamkeit zu erregen (ist offensichtlich gelungen), behauptet Nokia-Manager Niels Munksgaard nun in einem Interview mit den Kollegen von Pocket-lint, dass „sie bemerken, dass die Jugend iPhones langsam satt hat.“ Jugendliche die auf dem Stand der Technik sind und etwas Neues ausprobieren wollen, wechseln anscheinend immer öfter zur Windows-Phone-Plattform, so Munksgaard. Der Grund sei das innovative und farbenfrohe Design – kein schwarzer Einheitslook, wie bei den Konkurrenten. Außerdem will man durch Musik- und Kartenservices neue Kunden gewinnen.

Die Zukunft wird zeigen, ob diese Aussage eine berechtigte Kampfansage an Apple oder nur der momentane Mut der Verzweiflung ist.

TEILEN

2 comments