Seit einer Woche steht die hauseigenen iPhone-App von A1 kostenlos zum Download bereit. Hier die offizielle Beschreibung:

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zu Ihrem A1 Vertrag – jederzeit – wo immer Sie gerade sind. Mit der Mein A1 App haben Sie Ihre Kosten, Ihren MOBILPOINTS Kontostand, Ihr verbrauchtes Datenvolumen und Ihre letzten 3 Rechnungen stets im Blick. Und Ihre Mobilbox können Sie ab jetzt bequem von unterwegs einstellen.

Anscheinend ist dies vielen A1-Kunden zu wenig. Die Kritiken im iTunes Store sind verheerend. Immerhin gibt es bis jetzt schon 127 Rezensionen – der Durchschnitt liegt bei knapp 2 Sternen. Bei vielen fällt die App überhaupt komplett durch.

Hauptkritikpunkte:

  • Nur die nötigsten Daten werden angezeigt – aber keine wichtigen Informationen, wie Freiminuten und Frei-SMS!
  • Keine Rechnungsanzeige im Detail. Außerdem soll es vorkommen, dass diese auch noch falsch angezeigt werden.
  • Performance-Probleme wie Abstürze oder eingefrorener Bildschirm (manche kommen über das Startmenü nicht hinaus).
  • fehlende Integration der Voice-Box wie bei T-Mobile oder Orange

Objektiv gesehen (ohne hier jetzt Werbung für A1 machen zu wollen) ist der Anfang gemacht. Die Freiminuten und Frei-SMS hätten allerdings wirklich von Beginn an dabei sein können. Was die anderen Kritikpunkte betrifft, ist natürlich Nachholbedarf angesagt. Man darf A1 allerdings zu gute halten, dass sie immerhin innerhalb eines Monats zusammengebracht haben, eine App auf den Markt zu bringen. Noch dazu gratis – bei Orange müssen z.B. 79 Cent gelöhnt werden, dafür ist die App deutlich ausgereifter und von den Funktionen umfangreicher. Dies wird bei A1 sicherlich in den nächsten Monaten auch noch passieren. Im Gegensatz dazu hat es Drei bis jetzt nicht geschafft eine iPhone-App zu veröffentlichen, obwohl in Italien bereits seit 19.11.2010 eine „Tre-App“ fürs iPhone erhältlich ist.

Downloadlink: Mein A1

TEILEN

Ein Kommentar

  • Vorallem führt das datenvolumen in die irre. Es wird ja nicht, wie zb bei tmobile das im grundentgelt enthaltene Volumen mit angezeigt sondern nur allfälliger Mehrverbrauch man hat also keine Ahnung wieviel man schon verbraucht hat, bis es zu spät ist!!