Es ist schon lange klar bzw. bekannt, dass Android den Markt in den USA dominiert. Nun hat das Marktforschungsinstitut Nielsen die genauen Zahlen der letzten drei Monate erhoben. Das Ergebnis: In den USA wurden doppelt so viel Geräte mit Googles Betriebssystem (56 %) abgesetzt, als mit iOS von Apple (28%). Es darf aber durchaus angemerkt werden, dass Android diese Dominanz mit einer Vielzahl von Geräten erreicht, Apple hingegen nur mit dem iPhone. Dennoch stagniert der Marktanteil von iOS momentan, während der von Android weiter wächst.

Führt man sich diese Zahlen vor Augen, halten Google und Apple sagenhafte 84% Prozent an Marktanteilen in USA (für Europa gibt es leider noch keine Zahlen) und zeigt somit, wie sehr die anderen Anbieter (RIM, Nokia, Windows) unter die Räder gekommen sind. In diesen Zahlen, die Apple sicherlich schon lange selbst erhoben hat, findet sich eventuell auch der Grund, warum die Gerüchteküche momentan von zwei neuen Modellen spricht, die am 4. Oktober vorgestellt werden sollen. Das Spektrum nach unten, zu den „billigeren“ Geräten, soll erweitert werden, um nicht alles Andorid überlassen zu müssen.

TEILEN

Ein Kommentar