Da gerade die neuen MacBook Pros erschienen sind, haben wir uns gedacht, dass eventuelle neue Besitzer dieses Thema interessieren könnte. Durch das Kalibrieren des Akkus – und das empfiehlt auch Apple offiziell – maximiert man dessen Lebensdauer.

Was viele neue Besitzer eines Apple-Laptops nicht wissen ist, dass sie ihre Batterie in der ersten Woche nach dem Kauf und anschließend alle zwei Monate erneut kalibrieren sollten. Bei seltener Verwendung des Laptops, sollte dies sogar jedes Monat gemacht werden.

Wie funktioniert’s?

  • Zunächst muss der Akku, egal welchen Ladungszustand er momentan hat, vollständig aufgeladen werden.
  • Wenn der Akku voll ist, lässt man das Mag-Safe-Netzteil noch weitere zwei Stunden angeschlossen. Es kann währenddessen natürlich am Gerät gearbeitet werden.
  • Nach diesen zwei Stunden entfernt man das Mag-Safe-Netzteil und lässt das MacBook Pro laufen bzw. arbeitet damit, bis die Warnmeldung wegen niedrigem Batteriestand kommt. Diese wird ignoriert und das Gerät muss so lange weiterlaufen, bis es sich selbst in den Ruhezustand versetzt.
  • Jetzt kann der Computer entweder ausgeschaltet werden oder er wird im Ruhezustand belassen. Dieser Zustand sollte mindestens fünf Stunden andauern. Am besten macht man das also über Nacht.
  • Nach diesem Zeitraum wird das Mag-Safe Netzteil wieder angeschlossen und die Batterie vollständig aufgeladen.

Nun sollte der Akku, natürlich seinem Alter entsprechend, wieder die maximale Leistung entfalten. Wie üblich, übernehmen wir für Anwendungsfehler keine Haftung!

Mac OS X 10.6 Help

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel