iPhone 4, Apple, iPhone 6, LTE Mac News Östereich

Als das erste iPhone das Licht der Welt erblickte konnten sich viele Firmen nicht mit dem neuen Konzept von Apple identifizieren. Einer der größten Gründe gegen das iPhone war damals die fehlenden Hardwaretastatur die das Eingeben von Text erleichtert. Nun scheint sich langsam aber sicher das Blatt zu wenden und Apple kann immer mehr Firmen vom iPhone überzeugen.

Ein großer Punkt warum das iPhone nun auch im Businessbereich Fuß fassen hat können ist die das Einsetzen von Exchange-Server – dies ermöglicht auch Windows PC’s mit dem iPhone zu verbinden und Emails sehr einfach abzurufen. Auch im Bereich Terminplanung, Kontakte und Koordination hat das iPhone seine Nase vorne – mit dem Dienst MobileMe können alle Kontakte synchronisiert werden und direkt auf anderen Geräten abgeglichen werden.

Apple kann sich auch in diese Bereich über neue Kunden freuen, so hat Deutsche Bank Equity Research angekündigt alle Blackberry Smartphones gegen iPhones zu ersetzen. Hier soll vorallem die einfache Bedienung und auch die Flexibilität im Vordergrund gestanden sein.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel