IDC hat die Verkaufszahlen aller Mobiltelefonhersteller vom vorigen Quartal miteinander verglichen und so die Marktanteile berechnet. Insgesamt ist der Markt im vergangenen Quartal um ca. 20 Prozent gewachsen. Dieses Wachstum ist vor allem den Smartphones zuzuschreiben. Marktführer ist immer noch Nokia mit einen Anteil von 29,2 Prozent. Dies entspricht allerdings einem Rückgang von 5 Prozent! Auf dem zweiten und dritten Platz liegen Samsung und LG. Auch sie mussten Einbußen hinnehmen, wenngleich nicht so groß. Somit konnten die momentan drei größten Hersteller von Mobiltelefonen nicht vom Wachstum profitieren. Apple dagegen konnte um 2,2 Prozent zulegen und hat inzwischen einen Marktanteil von 5 Prozent und liegt damit auf dem vierten Platz, gefolgt vom chinesischen Konkurrenten ZTE, der ebenfalls gewachsen ist. Insgesamt sind im ersten Quartal 2011 ca. 372 Mio. Mobiltelefone und Smartphones über den Ladentisch gegangen.

 

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel