iPhone 7 konzept

In letzter Zeit wurde darüber berichtet, dass Apple erst im Jahr 2018 beim iPhone auf die OLED-Technoligie setzen will. Laut den neuesten Informationen, die über Digitimes an die Öffentlichkeit gelangt sind, könnte Apple aber ganz andere Pläne verfolgen.

Apple hat nämlich in Taiwan ein – inzwischen nicht mehr geheimes – Forschungs- und Entwicklungslabor für Displaytechnologien eröffnet. Hier soll aber nicht die OLED-Technoligie weiter erforscht werden, sondern die Micro-LED-Technik. Diese hat sich Apple schon 2014 durch die Übernahme des Unternehmens LuxVue gesichert.

Bei der sogenannte Micro-LED-Technik bestehen die Flachbildschirme aus mikroskopisch kleinen LEDs. Jede LED ist für ein Pixelelement verantwortlich. Vorteile der Technologie sind ein sehr geringer Energiebedarf, ein höheres Kontrastverhältnis und eine deutlich bessere Reaktionsgeschwindigkeit. Nachteile sind, dass die Fertigung aufwändig ist und es bis jetzt nicht gelungen ist, größere Displays fehlerfrei zu produzieren. Mit dem Einstieg von Apple könnte sich dies allerdings rasch ändern.

QUELLEDigitimes
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel