Obwohl iFixit Spezialist für „Zerlegungsangelegenheiten“ in Sachen iDevices ist und auch das neue iPhone 4S sofort zerlegt haben, ist erst jetzt aufgedeckt worden, dass das neue iPhone einen speziellen Infrarot-Sensor besitzt. Dadurch wird es ermöglicht, nicht nur bei Telefonaten, sondern auch bei der sonstigen Benutzung des Touchscreens den Abstand des Geräts zum Ohr zu bestimmen. So lässt sich Siri auch nutzen, indem man es zum Gesicht hält und damit spricht. Somit ist klar, warum Siri dem iPhone 4S vorbehalten bleibt und nicht auch dem iPhone 4 oder gar dem iPhone 3GS angeboten wird – es kann dort schlicht und einfach mit vollem Funktionsumfang betrieben wertden (von der fehlenden Leistung abgesehen).

 

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel