Durch das Leiden in Japan gibt es leider auch Globale Folgen – nicht nur die schreckliche Strahlung sondern auch Lieferengpässe im Bereich der Flashproduktion. Aufgrund der verheerenden Ereignisse in Japan mussten verschiedene Firmen ihre Produktion einstellen oder verringern.

Dadurch wird der Flashspeicher für das iPad 2 knapp und dadurch kann es auch zu den angesprochenen Lieferschwierigkeiten kommen. Natürlich versucht Apple auf andere Kapazitäten umzusteigen jedoch ist dies äußerst schwierig. Durch die schreckliche Situation in Japan wurde auch der iPad 2 Start verschoben. Ob der iPad 2 Start in Europa auch verschoben wird bleibt weiterhin unklar da sich Apple bis dato noch nicht geäußert hat.

Wir wünschen allen Betroffenen in Japan als auch Menschen die Angehörige in Japan haben nur das Beste und hoffen auf einen guten Ausgang der Situation.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel