Eigentlich haben es alle anderen OS-Betreiber auf dem Planeten etwas schwer, da die beiden „Platzhirschen“, Google und Apple nichts anbrennen lassen und über 80% des kompletten Marktes kontrollieren. Dadurch ist es für jeden OS-Hersteller ziemlich schwierig, neue Software, bei solch einer Dominanz, einzuführen. Im Moment ist der größte Verlierer RIM – dieser musste im Vergleich zum letzten Jahr 59% seiner User an iOS oder an Android abtreten.

2006 war RIM noch der Marktführer und konnte über 50% des Marktes beherrschen. Nun muss sich RIM schon mit dem dritten Platz abgeben und liegt bei einem Marktanteil von 10%. Die kleineren Hersteller wie Nokia oder HP teilen sich die unteren Ränge und liegen so wie Windows bei 1-2% Marktanteil.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel