iphones-121205

Für viele wird sich mit iOS 8 die Frage stellen, ob das neue Betriebssystem das eigene iDevice noch unterstützen wird. Craig Lloyd von GottaBeMobile hat sich mit dieser Frage beschäftigt und versucht auf Grund der bisherigen Update-Politik von Apple eine Prognose aufzustellen, wie sich die Situation dann im Herbst nach der Veröffentlichung von iOS 8 darstellen könnte.

iPhone 4 gilt als Fixstarter, iPad 2 und iPad mini fraglich
Als ziemlich sicher gilt, dass das iPhone 4 nicht mehr von iOS 8 unterstützt werden wird. Schon unter iOS 7 sind diverse Funktionen nicht verfügbar und viele iPhone 4-Besitzer sind nach wie vor von der Performance nicht begeistert, auch wenn sich diese mit den letzten Updates gebessert hat. Zudem wurde vor wenigen Wochen auch die Produktion eingestellt. Somit wird Apple iOS 8 bei den Smartphones wahrscheinlich ab dem iPhone 4S anbieten, wenngleich es je nach Alter des Modells zu Einschränkungen kommen wird.
Bei den Tablets ist die Angelegenheit nicht so einfach. Da auch das iPad 2 ausgelaufen ist, könnte es dem Tablet gleich ergehen wie dem iPhone 4. Das Problem ist, dass das iPad mini der ersten Generation technisch gesehen praktisch dem iPad 2 entspricht (Dual-Core A5-Prozessor und 512 MB RAM). Das iPad mini ist aber noch keine 2 Jahre alt und wird auch noch verkauft. Somit könnte es durchaus sein, dass Apple diese beiden Tablets noch unterstützt. Als gesichert darf eine Unterstützung ab dem iPad 3 angesehen werden.

QUELLEGotta Be Mobile
TEILEN

4 comments