In den Apple-Diskussionsforen mehren sich die Meldungen, dass die neue iTunes-Home-Sharing-Funktion in Verbindung mit dem neuen MacBook Pro anscheinend nicht zuverlässig funktioniert. Diese neue Funktion sollte es eigentlich ermöglichen, mittels iOS 4.3 Endgeräten auf die iTunes-Bibliothek eines Macs zuzugreifen.

In mehreren Dutzend Diskussionsthreads wird allerdings dokumentiert, dass es beim neuen MacBook Pro immer wieder zu Problemen kommen soll. Diese äußern sich in Verbindungsabbrüchen und Fehlermeldungen. Auch bei Besitzern eines älteren MacBook Pro Modells soll es zu Problemen kommen, jedoch nicht so häufig, wie beim akutellen Modell.

Bis jetzt gibt es von Apple noch keine Stellungnahme. Man darf allerdings davon ausgehen, dass es sich bei dieser Menge an Wortmeldungen nicht um Einzelfälle handelt, sondern um einen weiter verbreiteten Fehler.

Wir haben in unserer Redaktion die iTunes-Home-Sharing-Funktion an einem MacBook Pro (early 2010) mehrmals getestet, haben aber keine Fehlermeldung bekommen bzw. andere Probleme gehabt. Es hat alles reibungslos funktioniert. Ein MacBook Pro der neuesten Generation steht uns leider nicht nur Verfügung.

 

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel