Morgen ist es soweit! Apple führt mit iMessage ein neues Feature mit iOS 5 ein, das es ermöglicht kostenlos mit anderen Iphone-Besitzern (3GS, 4, 4S), iPad, iPad 2 und Besitzern von iPod touchs der dritten und vierten Generation, Nachrichten, Fotos und sogar Videos zu versenden. Zwar hat es diese Möglichkeit mit diversen Apps (nicht nur bei Apple) auch schon vorher gegeben (z.B. WhatsApp), aber nun ist dieses neue Feature bei iOS fünf direkt ins System integriert und macht es somit noch leichter und komfortabler Nachrichten aller Art zu versenden.

Schlagartig können also hundert Tausende Benutzer von Apple-Devices in Österreich ab morgen also kostenlos ihre Nachrichten versenden. Kein Wunder, dass diese Entwicklung den Mobilfunkbetreibern nicht gefällt. Schließlich macht der Umsatzanteil mit SMS und MMS bei den heimischen Mobilfunkbetreibern ca. 30 Prozent aus. In einigen Ländern führt die weite Verbreitung von Message-Apps schon zu Rückgängen bei den Umsätzen in diesem Bereich – etwas in den Niederlanden, wie die New York Times berichtet. Es bleibt abzuwarten, wie die heimischen aber auch internationalen Mobilfunkbetreiber reagieren.

TEILEN

2 comments

  • War doch klar, dass Apple sich früher oder später etwas von diesem lukrativen Markt sichern möchte. Die orientieren sich ja zurzeit in viele Richtung. Schaut man sich an, was Apple zum Beispiel im Verlagsbereich so für Hürden aufgestellt hat, könnte ich mir auch gut vorstellen, dass bald schon bestimmte Hürden für die Messenger Apps wie Whatsapp aufgestellt werden.