Google Chrome für Apple Mac OS X Österreich

Nachdem Google eine eigenen Werbekampagne gegen die hauseigenen Richtlinien gestartet hat, verpflichtet sich Google selbst zu einer Abmahnung und stuft sich selbst herab. Doch werden sich jetzt viele fragen wofür? Google hat eine Kampagne für seinen eigenen Browser Google Chrome über das Adwords Netzwerk betrieben. Nachdem aufgekommen ist, dass aus dieser Kampagnen bezahlte Blog-Einträge entstanden sind, wurde Google sehr schnell „leise“ und musste sich seinen eigenen Richtlinien stellen.

Nun wird der Browser Google Chrome für 60 Tage in den Suchergebnissen weiter nach hinten gestuft. Doch dieser Fakt gilt nur bei bestimmten Keywords und auch nur in bestimmten Ländern. Daher hat Google zwar Reue gezeigt – diese aber nicht zu 100% umgesetzt. Wir sind aber froh, dass die Google Richtlinien sogar für Google selbst gültig sind.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel