Apple hat auf seiner Support-Seite veröffentlicht, mit welchen Macs das Senden bzw. der Empfang von HD-Videos möglich ist. Der Logik entsprechend ist das Senden von HD-Videos momentan nur mit den neu erschienen MacBook Pros möglich. Obwohl bekannt, führen wie der Vollständigkeit halber auch diese Modelle an:

  • MacBook Pro (15-inch, Early 2011)
  • MacBook Pro (17-inch, Early 2011)
  • MacBook Pro (13-inch, Early 2011)

Viel interessanter ist der Nachsatz: „Sending HD video requires a minimum upload bandwidth of 1 Mbps.“ Wer also in Österreich z.B. Kunde bei der Telekom ist und nicht zufällig schon Gigaspeed-Kunde ist (16 Mbit down, 1 Mbit up), kann FaceTime HD von vorne herein schon vergessen. Wer Besitzer eines UMTS-Sticks ist, kann darauf hoffen (bei einem theoretischen Upload bis zu 5,76 Mbit, den manche Anbieter versprechen), dass es mit dem Senden von HD-Viedeos funktioniert.

Beim Empfang von eines FaceTime HD-Video-Chats sieht die ganze Sache schon anders aus. Modelle bis zurück zum Jahr 2008 können HD-Videos empfangen. In diesem Fall ist mindestens eine 1 Mbit-Leitung (Download) notwendig. Das lässt sich in den meisten Fällen ja bewerkstelligen.

  • MacBook Pro (15-inch, Early 2011)
  • MacBook Pro (17-inch, Early 2011)
  • MacBook Pro (13-inch, Early 2011)
  • MacBook (13-inch, Early 2008), or newer, with a 2.4 GHz or better processor
  • MacBook Pro (15-inch and 17-inch, Early 2008), or newer, with a 2.4 GHz or better processor
  • MacBook Pro (13-inch, Mid 2010), or newer, with a 2.53 GHz or better processor
  • iMac (20-inch and 24-inch, Early 2008), or newer, with a 2.4 GHz or better processor
  • iMac (21.5-inch and 27-inch, Late 2009), or newer, with a 3.06 GHz or better processor
  • Mac Pro (all models), with a compatible video camera
  • Mac mini (Early 2009) or newer, with a 2.26 GHz or better processor and a compatible video camera

Grundsätzlich ist FaceTime HD sicher eine tolle Sache. Mit den bald erscheinenden neuen iMacs wird die Zahl der FaceTime HD-Sender-PCs weiter wachsen. Scheitern wird es in Zukunft, wie schon angesprochen, vor allem an der Internetleitung – und hier wiederum vor allem in ländlichen Gebieten, wo der Ausbau des „schnellen“ Internets noch nicht so weit fortgeschritten ist. So, wie beim Autor dieses Artikels…

TEILEN

Ein Kommentar

  • Scheitern wird es wohl vor allem an den wenigen Nutzern. ;-) Mal ehrlich, es gibt so wenige die überhaupt Videotelefonie nutzen. Und die die es tun nutzen auf Mac/PC wahrscheinlich eher iChat oder gleich das reine Skype. Apple wird sich überlegen müssen ob sie mit Lion FaceTime nicht öffnen, vor allem für den PC. Nichts gegen FaceTime an sich, die Idee von einem eigenen Videotelefonie-Standard ist nicht verwerflich aber ohne Nutzer ist es wie mit Ping oder MobileMe.