Wie wir schon vor einigen Tagen berichtet haben, wurde Apple von einem taiwanesischen Bildschirmhersteller wegen der angeblich widerrechtlichen Verwendung des Namen „iPad“ in China verklagt.

Anscheinend gehört „das sich verklagen“ momentan zum guten Ton. Denn Apple verklagt jetzt Motorola, die wiederum Anfang Oktober Apple wegen der Verletzung von 18 (!) Patenten verklagt haben. Motorola sieht sich vor allem im WLAN und 3G als Opfer, wo hingegen Apple seine Rechte in Bezug auf die Multitouch-Bedienung verletzt sieht.

Wie schon erwähnt, überschütten sich Handy- und Softwarehersteller momentan gegenseitig mit Klagen, denn Apple streitet bereits wegen anderer Patentverletzungen mit Nokia und HTC vor Gericht. Oracle hingegen hat angeblich eine Patentverletzung bei Google und deren Betriebssystem Android festgestellt.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel