Keynote Special Event Apple News Österreich Mac Steve Jobs ipad 2 iPhone 5

Noch immer ist nicht klar, ob Steve Jobs lebensbedrohlich krank ist oder nicht. Apple und auch andere Quellen hüllen sich in Schweigen über Steve Jobs Gesundheitszustand. Natürlich ist es Steve Jobs gutes Recht als Privatperson seinen Zustand nicht mit der Öffentlichkeit zu teilen – doch hängt an seiner Gesundheit doch einiges – nämlich der Medien und Computerkonzern Apple!

Doch was wäre, wenn Steve Jobs sein Amt endgültig niederlegen würde, um sich 100%ig auf seine Gesundheit zu konzentrieren? Wie würde es Apple dann ergehen? Wir haben für euch mal dieses Horrorszenario durchgespielt und sind zum eindeutigen Schluss gekommen: Es muss auch ohne Steve Jobs weiter gehen – doch von Anfang an.

Falls Steve Jobs aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr den CEO spielen kann – wer trifft dann die Entscheidungen? Viele Applefans sind der Meinung dass Steve Jobs das iPhone oder iPad im Alleingang entwickelt hat – doch hatte Steve Jobs auch seinen Designer Jonathan Ive zur Seite und auch noch einige andere kluge Köpfe die den Hauptteil der Arbeit vollbracht haben. In unseren Augen ist daher die Produktentwicklung bei Apple gesichert.

Die Medienperson Steve Jobs: Hier wird Apple sicherlich Probleme haben nochmals solch eine Verkäufer wie Steve Jobs zu finden – keiner hat so polarisiert wie er – keiner hatte jemals so viel Feuer im Blut wie Steve Jobs. Doch auch hier wird es sicherlich irgendjemanden geben, der Steve Jobs ersetzen kann und muss. Ob es diese Person auch schaffen wird, eine Art „Religion“ aus Apple zu machen bleibt sicherlich offen.

Viele sind der Meinung – Apple gibt es ohne Steve Jobs nicht – wir denken, dass sicherlich ohne Steve Jobs ein Teil von Apple „sterben“ wird – jedoch wird sich die Firma auch ohne Jobs weiterentwickeln und immer gute Produkte an den Start bringen. Wir wünschen Steve Jobs auf jeden Fall alles Gute und hoffentlich eine baldige Rückkehr zu Apple.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel