Wir haben in den letzten Monaten schon öfters über die angebliche Fusion bzw. Übernahme von Drei und Orange berichtet. Nun sind die Gerüchte Wirklichkeit geworden, wie die große österreichische Tageszeitung „KURIER“ berichtet. DREI will Orange für 1,4 Milliarden Euro übernehmen, um an die Stammkunden zu kommen und um zu den zwei großen Anbietern konkurrenzfähig zu bleiben. Die Verhandlungen sollen bereits unter Dach und Fach sein. Die Billigmarke YES! (Hofer), welche sich ebenfalls im Besitz von Orange befindet, dürfte wahrscheinlich um ca. 300 Mio. Euro in die Hände von A1 fallen und damit über den Billiganbieter BoB weiterbetrieben werden.

Zusätzlich gehen noch einige Funkstation an A1 über, da Drei und Orange einfach zu viele Stationen in ganz Österreich hätten. Dadurch kann man sich nun als Orange Kunde freuen, endlich den LTE-Standard eingeführt zu bekommen und wahrscheinlich werden die Tarife von Orange an die von Drei angepasst.

Ob Orange als „Marke“ verloren geht ist leider noch nicht klar. Drei hat sich diesbezüglich noch nicht geäußert, wird dies aber in den nächsten Tagen sicherlich tun.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel