Beim Mac werden Programme standardmäßig mit demselben Programm geöffnet. Das mag zwar in den meisten Fällen zweckdienlich sein. Sind aber mehrere Programme installiert die PDFs, Grafiken oder Filme öffnen können kann es nerven, wenn sich immer das falsche Programm öffnet.

Konkretes Beispiel: Ist am Mac Acrobat Pro installiert, „drängt“ sich das Programm beim Öffnen von PDFs immer vor. In den meisten Fällen würde aber die serienmäßig installierte Vorschau von Apple reichen.

Es gibt zwei Lösungswege, um ein Dokument immer mit demselben Programm öffnen zu können:

Variante 1:

  • Gewünschte Datei im Finder suchen
  • Rechtsklick auf die Datei
  • Auf „Informationen“ klicken
  • Es öffnet sich ein schmales Fenster (siehe Abbildung), wo im unteren Bereich unter „Öffnen mit“ das gewünschte Programm zum Öffnen der Datei ausgewählt werden kann.

Variante 2:

  • Gewünschte Datei im Finder suchen
  • Rechtsklick auf die Datei
  • Wenn das Fenster geöffnet ist die „Alt-Taste“ gedrückt halten.
  • Die Ansicht wechselt von „Öffnet mit“ in „Immer öffnen mit“!
  • Programm zum Öffnen aussuchen und anklicken.
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel