Sicherlich eines des interessantesten neuen Features von iOS 4.3 ist die nun verfügbare Personal HotSpot-Funktion. Die Frage ist nun, ob alle österreichischen Mobilfunkanbieter diese auch ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung stellen. Es stehen in unserer Redaktion zwei iPhone 4 von zwei verschiedenen Anbietern (Orange, Drei) zur Verfügung. Die Informationen von den restlichen Anbietern (T-Mobile, A1) haben wir direkt von deren Homepage. Eigentlich sollte, wenn die Funktion von einem Provider zur Verfügung gestellt wird, der Menüpunkt Persönlicher Hotspot angezeigt oder eben nicht. Wie sieht die Sache nun im Einzelnen aus?

Orange: wurde von uns getestet und funktioniert – allerdings mit dem Tethering-Paket um 2 Euro!

Drei: wurde auch von uns getestet und funktioniert – bei Drei werden keine zusätzlichen Kosten fällig

T-Mobile: Auf der Homepage heißt es: „Tethering ist bei T-Mobile Austria standardmäßig nutzbar und wir verrechnen dafür keine zusätzlichen Gebühren. Der Datenverbrauch ist bei Kunden mit Datenoptionen oder entsprechenden Tarifen durch die jeweiligen Inklusiv-Volumen abgedeckt.“ Wir nehmen also an, dass auch in Zukunft für die HotSpot-Funktion keine zusätzlichen Kosten verlangt werden.

A1: Hier können wir uns nur auf die Information aus dem „Kunden helfen Kunden-Forum“ stützen. Die Antwort stammt allerdings von einem Administrator und lautet: „Nachdem wir Tethering nicht extra verrechnen und die WiFi Hotspot Funktion grundsätzlich das gleiche macht, gehe ich davon aus, dass sich da nichts ändern wird.“ Auch hier nehmen wir an das das Tehtering funktioniert.

Fazit: Somit dürfte Orange der einzige Mobilfunkanbieter in Österreich sein, der sich zuvor schon für das Tethering und jetzt auch für das Tethering mittels HotSpot-Funktion bezahlen lässt. Je nachdem, was ihr für eine Micro-SIM Karte im iPhone 4 stecken habt und ob euer Provider dies unterstützt, wird.

TEILEN

5 comments