Heute wurde bekannt dass Nokia und Apple ihren Patenstreit vor Gericht beigelegt haben und sich auf eine außergerichtliche Lösung geeinigt haben. Bei dieser Einigung wurde vereinbart, dass Apple eine einmalige Zahlung an Nokia leistet und Lizenzgebühren für die Dauer des Abkommens zahlen muss, teilte Nokia heute in einer Aussendung mit. Für Nokia zweifelsohne ein gutes Ergebnis, so Nokia-Chef Elop, da sich die Aussichten auf das zweite Quartalergebnis somit verbessert hätten. Nicht ohne Seitenhieb gegen Apple, zeigte sich Elop weiters sehr erfreut, dass Apple nun die Nokia Patente lizensiert habe. Es zeige, welche führende Position Nokia in Sachen Patentportfolios in der Branche einnehme.

 

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel