Weather Pro ist sicherlich eines der beliebtesten und besten Wetter-Apps im deutschsprachigen Raum. Die Funktionen sind umfangreich (Orte, Satellitenbilder, Radar) und übersichtlich gestaltet. Fein ist vor allem auf Reisen die Lokalisierungsfunktion. Auf Wunsch kann der Wetterbericht des aktuellen Standorts auf das iPhone/iPad übermittelt werden. Es gibt allerdings auch ein paar Nachteile – vor allem für Österreicher (sieh Fazit).

Was ist neu in der Version 2.3?

Wichtigste Neuerung ist der „Mehr-Button“, der es ermöglicht, ohne App-Update dem Kunden wechselnde Inhalte anzubieten. Momentan sind darunter zu finden:

  • Wetterbericht in Textform: vielfacher Wunsch der User und jetzt realisiert
  • Wetter-News: in einer täglichen Kolumne von Meteorologen über die spezielle Wetterereignisse berichtet (Sturmfluten, Wirbelstürme, Kältewellen etc.)
  • Ski-Wetter (Premium-Nutzer): aktuelle Schneehöhen und Wetterdaten aus den Schigebieten von der Schweiz, Frankreich, Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien
  • Strömungsfilm für Europa (Pemium-Nutzer)
  • Erweiterung der Orte-Suche mit über 800.00 „Points of Interest“
  • Anzeige der Favoriten in der Karten-Darstellung mit aktuellem Wettersymbol und Temperatur (Premium-Nutzer)
  • diverse Bugfixes

Fazit: Für Deutschland und die Schweiz sicherlich eine Top-Wetter-App, weil sie hier auch in vollem Umfang genutzt werden kann. Es wäre noch zu verschmerzen, dass es den Wetterbericht in Textform momentan nur für Deutschland gibt. Dass hingegen für Österreich immer noch kein Niederschlagsradar zur Verfügung steht nicht!

Downloadlinks für iPhone: Österreich Store |   Deutschland Store |    Schweiz Store

Downloadlinks für iPad: Österreich Store |   Deutschland Store |    Schweiz Store

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel