Wie nun aus einem kürzlich veröffentlichten Patent hervor geht, will Apple den Desktop des iPhones irgendwann in 3D gestalten. Doch wie kann man sich das eigentlich genau vorstellen? Es ist recht simpel! Die Bearbeitungsflächen sind dann nicht mehr in 2 Dimensionen abgebildet (also recht und links), sondern es wird eine dritte Ebene hinzugefügt, nämlich eine „hintere“ Ebene. Man sollte diesen Desktop eher als Würfel sehen als, als Fläche.

Vorteil solch einer Idee wäre, dass man mehr Platz auf seinem Homescreen hätte und verschiedene Apps auf den verschiedenen Desktops ablegen könnte. Durch diese Aufteilung würde Apple nicht nur einen Homescreen schaffen, sondern gleich 3. Weiters sieht Apple auch eine dreidimensionales Dock vor, wo man die verschiedenen Icons in die Tiefe verschieben könnte. Ob sich dieses Design durchsetzen wird, ist leider nicht klar, aber wie wir finden es einen durchaus interessanten Ansatz von Apple.

Vielleicht wird dieses Patent (vielleicht nicht gerade in dieser Form) Grundlage für ein komplett neues iOS 6-Betriebssystem. Eventuell für das iPhone 5 und später dann für das iPad 3. Wir dürfen gespannt sein, bleiben aber trotzdem eher skeptisch.

Was haltet ihr davon?

Apple, News, Österreich, Mac, Deutschland, Schweiz, Info, 3D HomeScreen

TEILEN

Ein Kommentar