iPod_touch_34L_5Up_AllColors_NowPlaying_PRINT-580x478

Apple hat sich in den letzten Jahren im Bereich der Produktphilosophie stark verändert und gibt auf den einstigen Kassenschlager, den iPod, nicht mehr viel. Die Produktpflege wird vernachlässigt, da andere Produkte wie das iPhone oder auch das iPad inzwischen deutlich wichtiger sind und auch mehr Geld in die Kassen des Unternehmens spülen. Somit ist zu befürchten, dass es für die iPod-Fans unter uns keine große Chance mehr gibt, dass Apple neue Produkte in Arbeit hat. Dennoch gibt es einen kleinen Hoffnungsschimmer, den man nicht vernachlässigen darf.

iWatch als neuer iPod-Ersatz?
Sollte Apple wirklich die iWatch auf den Markt bringen, könnte es soweit kommen, dass dieses Gerät den iPod ersetzen könnte. Man hat die iWatch immer dabei und die Patente von Bluetooth-EarPods würden gut dazu passen. Die Kombination aus beiden Features würde dann bedeuten, dass man seine EarPods wirklich an jedes Gerät koppeln könnte und somit ein guter iPod-Ersatz geschaffen wäre. Natürlich ist dies nur ein schwacher Trost, aber so könnte der iPod noch weiterleben.

QUELLECultofmac
TEILEN

2 comments

  • Ein wichtiger Faktor beim ipod ist halt die Batterie bzw. Spieldauer. Viele nutzen den ipod damit sie die Batterie ihres handies schonen. Ich befürchte, dass auch eine iwatch hier nicht gerade eine lange Spieldauer zusammenbringen wird. Insofern wäre es nicht schlecht, wenn apple den ipod noch nicht aus dem Sortiment nehmen würde. Mich wundert übrigens nicht, dass die Verkaufszahlen rückläufig sind. Der Preis/leistungs Faktor dieses Produkts wird mit jedem monat schlechter.