Apple macht sich anscheinend sehr große Gedanken, wie man den Akku der iDevices besser schonen könnte. Eine dieser Methoden ist nun in einem Patent aufgetaucht, welches Apple eingereicht hat. Es beschreibt die Bedienung von iPhone, iPad und Co. via „Tipp-Gesten“, die ohne eine visuelle Oberfläche zustande kommt. Apple gibt hier eine Liste an Befehlen an, die bei ausgeschaltetem Display dennoch eine Wirkung haben und in diesem Beispiel den MP3-Player von Apple bedienen. Interessant wäre in welchem Gerät diese Technologie zum Einsatz kommen könnte.

iWatch oder iPod Nano!
Auf dem Bild ist eindeutig ein iPod nano-ähnliches Gerät zu erkennen, das mit den Gesten bedient werden kann. Auf der anderen Seite könnte Apple solch eine Bedienung auch bei der neuen iWatch integrieren, um damit den Akkuverbrauch zu senken. Wir würden das Patent sehr gerne einmal in „Aktion“ erleben, da wir es durchaus interessant finden.

Was sagt ihr dazu?

TEILEN

4 comments

  • Statt jedes mögliche Konzept zu patentieren, sollten die wie die Startups und Nokia Zeit und Geld in gute Akkus investieren. Andererseits... die Akkus sollen ja nicht so lange halten. Wo kämen wir denn da hin, wenn die Kunden plötzlich kein Geld mehr für Akkuwechsel und neue Geräte ausgeben? War für Apple doch schon die Hölle, dass sie überhaupt ein Akku-Austauschprogramm einrichten mussten. Dieses arme Unternehmen wird auch zu sehr von Kunden geschunden und gegängelt, eine Unverschämtheit dass die nicht einfach ein neues Gerät kaufen wenn der Akku kaputt ist. Wer Sarkasmus nicht erkennt, sollte nicht antworten.
  • beim neuen iPod nano!! Da kann man mit der Kopfhöhrer bedienung 3 mal klicken Zurück gehen und 2 mal klicken vorwärts gehen ohne am Touchdisplay was zu machen!! Das geht schon jetzt natürlich auch lauter und leise!! Und einmal ein schalten und einmal Klicken ausschalten!