ipod-touch-5g

Leider hat sich die Befürchtung vieler iPod-Liebhaber bei der gestrigen Quartalskonferenz bewahrheitet. Apple hat sich zu den Verkaufszahlen der iPod-Serie überhaupt nicht mehr geäußert und lässt diese Zahl gekonnt unter dem Teppich verschwinden. Dennoch wurde bekanntgegeben, dass man gerade einmal knapp 6 Millionen Stück verkaufen konnte. Laut Apple werden die Verkäufe in den kommenden Monaten noch viel weiter nach unten gehen und dies deutet stark darauf hin, dass das Unternehmen in diesem Bereich keine neuen Anstrengungen mehr unternehmen wird. Apple wird die Produkte so wie sie im Moment auf dem Markt sind wahrscheinlich weiterhin verkaufen, bis das Interesse weitestgehend verloren gegangen ist.

Energie wird anderweitig investiert
Die Entwicklung neuer iPod-Modelle hat sicherlich sehr viel Zeit und auch Energie gekostet, daher gehen wir davon aus, dass Apple nun genau diese Energie in die Entwicklung anderer Geräte, wie etwa die iWatch, steckt. Vielleicht ist genau dies der Grund, warum sich der iPod nicht mehr weiterentwickeln soll und warum viele iPod-Mitarbeiter nun an anderen Projekten arbeiten. Wir sind gespannt, ob Apple eine Alternative zum iPod anbieten wird, um im Fitnessbereich weiterhin mitmischen zu können.

TEILEN

10 comments

  • Ich sehe in einem günstigen iPod durchaus noch Sinn. Beispielsweise für Kinder (die noch kein Handy haben), oder auch für Sportler, die nur Musik hören wollen etc. Ich glaub nicht, dass der iPod ganz verschwinden wird, die Auswahl wird ev. reduziert.
  • Laut einem Apple Store Mitarbeiter den ich mal gefragt habe: Apples Hauptaugenmerkt liegt auf neuen Produkten und dem iPhone und iPad. Der iPod ist nicht mehr lukrativ und wird nur noch selten gekauft. Wer ein iPhone hat baucht eh keinen iPod mehr. Sehe ich übrigens genau so.
  • Seit dem iPhone hat der iPod natürlich an Wichtigkeit verloren. Ich kaufe mir lieber ein iPhone mit mehr Speicherplatz und habe alles in einem Gerät. Meine iPod`s verwendet jetzt meine Tochter, aber auch nur solange sie noch kein Mobile hat. LG
  • Ich sehe im iPod keinen Sinn mehr. Ich habe den Classic 160GB. Der ist sehr schlecht zu bedienen. Wenn ich ein Lied mit dem Anfangs Buchstaben B hören will, dann mit S, dann mit E, usw. Dann muss ich scrollen wie ein gestörter. Vor allem wenn man zehntausende Lieder drauf hat. Man kann nicht damit Mixen, man hat keine eingebauten Lautsprecher. Will ich den iPod Touch, hat der nur 64GB, wie schon seit gefühlten 10 Jahren. Der müsste eigentlich schon 2-3TB haben, wenn sich der Speicher jährlich verdoppeln würde. 64GB habe ich aber schon beim iPhone.
      • Ist gewinn denn alles? Ist es nicht mehr wichtig, dass es da draußen glückliche Käufer und Fans gibt? Möglichst alle mit einem Wucherpreis abzocken? Gerade an Apple und google sieht man, dass die riesigen kapitalreserven inzwischen eh schon so aufgebläht sind, dass die Firmen nicht mehr wissen wohin mit dem geld (google kauft damit gerade die ganze robotik Forschung auf). Im fall von apple wird das Dank dem superinvestor icann auch noch sehr spannend: Investoren sind selten nett, sie wollen macht und geld.