Wenn sich das Wall Street Journal zu Wort meldet und Gerüchte über Apple in die Welt setzt, ist meist ein Fünkchen Wahrheit dabei, da das Magazin über sehr gute Kontakte zu Apple verfügt. Demnach will das WSJ in Erfahrung gebracht haben, dass das iPhone 5S bereits im zweiten Quartal 2013 in Produktion geht. Damit würde der Veröffentlichung um Juni nichts mehr im Weg stehen. Apple würde damit auch den Produktionszyklus an den ursprüngliche Rhythmus anpassen – dann wäre in diesem Sinne wieder ein klare Linie geschaffen.

Doch das WSJ weiß noch einiges mehr!
So soll das billigere iPhone erst Ende des Jahres auf den Markt kommen. Damit würden sich auch die Gerüchte decken, wonach Apple das iPhone genau zur Weihnachtszeit auf den Markt bringen würde, um die meisten Kunden zu erreichen. Auch die Theorie, dass verschiedenen Farben beim neuen iPhone 5S, oder beim billigen iPhone verbaut werden, konnte das Magazin bestätigen. Sollte dies also alles zutreffen, dürften wir in diesem Jahr mit zwei iPhones rechnen.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel