Eine sehr nette Grafik zeigt, wie lange es eigentlich braucht, um ein iPhone zusammenzustellen, bis es fertig in unseren Händen liegt. Eine Grafik von Business-Insider zeigt sehr deutlich, aus welchen Ländern die verschiedenen Bauteile kommen und eigentlich über den halben Erdball geschifft werden, um dann in einer Fabrik von Foxconn zusammengebaut zu werden. Nach dem Zusammenbau wandert das iPhone in verschiedene Zwischenlager und von dort aus erst in die Regale der Apple-Stores und in die Lager der Netzbetreiber.

Wir waren sehr erstaunt, als wir festgestellt haben, dass Apple seine Bauteile nicht zentralisiert aus Asien bezieht, sondern auch Bauteile aus Europa und Amerika nach China einfliegen lässt, um das iPhone günstig in China zu produzieren. Wie sich die Umweltbilanz des iPhones dadurch gestaltet, lassen wir die Experten von Greenpeace beurteilen.

TEILEN

Ein Kommentar