iphone_5s_5c

Das Werbeprogramm „iAds“ wird von vielen Werbetreibenden in der Werbebranche eher gemieden, da Apple laut vielen Berichten hier kein ordentliches Geschäftsmodell dahinterstehen hat und auch die Mitarbeiter in diesem Bereich nicht gerade gut geschult sind. Arbeiten dauern sehr lange und auch die Nutzerdaten der beworbenen Kunden werden nicht so offen an die Werbepartner weitergegeben, wie man sich dies eigentlich wünscht. Daher wird vermutet, dass das Werbeprogramm von Apple nicht mehr lange bestehen wird, weil es sich auch kaum auf dem Markt halten kann.

Apple konzentriert sich auf etwas Anderes
Wie wir schon berichtet haben, hat Apple begonnen das Team der iAds-Abteilung auch für andere Zwecke einzusetzen, als nur für die Beschaffung von mobiler Werbung. So hat man viele Mitarbeiter bereits zur iTunes-Abteilung hinzugefügt, um die Werbepartner von iTunes Radio besser versorgen zu können. Vielleicht sieht Apple hier mehr Potential als in der Vermarktung von mobiler Werbung.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel