Und schon wieder gibt es einen sehr herben Rückschlag für Apple, so soll das berühmte „Pinch-to-Zoom“ Patent von Apple als ungültig erklärt werden. Grund dafür ist, dass die US-Behörden aufgrund einer Klage von Samsung das Patent prüfen und nochmals darüber entscheiden, ob das Patent wirklich Apple zugesprochen werden kann. Sollte dem nicht der Fall sein, dürfte Apple ein sehr wichtiges Patent im großen Prozess gegen Samsung verlieren und damit auch sehr viele Argumente gegen Samsung.

Schadenssumme wäre geringer!
Sollte Apple tatsächlich das Patent verlieren, dürfte der Prozess zwischen Samsung und Apple neu verhandelt werden. Die Schadenssumme würde  sicherlich minimiert werden und auch die „Schwere“ der Anschuldigungen würde sich mildern. Samsung ist natürlich sehr erfreut über die neuerliche Prüfung des Patents, Apple hat sich bis dato noch nicht dazu geäußert und wartet nun eine Stellungnahme der US-Behörden ab.

TEILEN

3 comments

  • Finde ich sehr gut, denn Apple hat dieses "Pinch-to-Zoom" nicht erfunden !! Außerdem hat Apple schon zuviel Macht auf dem Markt. So sehr ich ein Mac-Computer-Fan bin... keine Firma sollte soviel Macht haben.
  • Sorry, einem Mitbewerber passt das Patent überhaupt nicht in den Gram. Liebe Apple-Firma wir müssen das bereits erteilte Patent noch einmal überprüfen, damit es hier keinen Ärger gibt. Da sind wirklich einige Luschen an Werk.
    • Wieso? Genau so funktioniert das Patentsystem doch. Die Behörde hat ihre Vorstellungen von "Neu" und "Einzigartig" aber Gerichte klären nachher ob das überhaupt stimmt. Und mal ehrlich, bei täglich tausend eingereichten Patenten, wer soll da mehr als einen kurzen Blick übrig haben?