Und schon wieder haben sich Analysten zu Wort gemeldet, was die Produktion des neuen iPhone 5S betrifft. So sollen Analysen von Zulieferern ergeben haben, dass das iPhone 5S bereits im März oder April in Serienfertigung gehen wird um spätestens zur WWDC 2013 veröffentlicht zu werden. Damit würde Apple wieder den „alten“ Produktionszyklus aufnehmen und das iPhone immer im Sommer veröffentlichen. Laut Aussagen seien die ersten Prototypen bereits in der Testphase angelangt und schon dabei die letzten „Feinheiten“ zu klären. Auch der Formfaktor des neuen iPhone 5S wird sich an den des iPhone 5 anlehnen und erst ab dem iPhone 6 wieder verändert werden.

Update unter der Haube!
Wie von den „S“-Produkten des iPhone gewohnt, wird es wahrscheinlich nur ein Update unter der Haube geben, sprich Prozessor, RAM und einige neue Features, die entweder durch Software oder Hardware (zB NFC) integriert werden. Ansonsten kann man mit keinen großen Änderungen rechnen. Ob das iPhone 5S direkt nach der WWDC mit iOS 7 verfügbar sein wird, ist auch noch nicht klar. Wir gehen aber davon aus, dass auch iOS 7 auf der WWDC vorgestellt werden wird, oder sogar schon früher.

TEILEN

8 comments

  • die die jetzt nach veränderung schreien sich doch sowieso die ersten die jammern wenn das alte case nicht mehr passt und das iPhone nicht mehr in die dockingstation passt.. tja die ECHTEN INNOVATIONEN gibts halt bei samsung, da ist kein gerät wie das andere, viel spaß mit dem zubehör ^^
  • Ja gut, dass sich beim 5S mal nur Änderungen im Detail ergeben. Weil wenn man bedenkt, was sich alles seid dem Iphone 4 auf 4S auf 5 getan hat, da ist eine Zeit des Ausruhens ruhig mal angebracht. /Sarkasmus off Wenn das 5S kommt und wieder nichts neues angeboten wird, glaube ich fest daran, dass Apple erstmals einen echte Userschwund bemerken wird.
  • Ich bin nach über 4 1/2 Jahre iPhone zum nexus 4 geswitched. Habe das iPhone 5 seit 4 Monate benutzt. Grund war ios 6. Nichts wirklich neues und immer im gleichen Design. Ich muss sagen das android auf dem nexus wie Butter läuft. Super flüssig und ohne ruckel....plus die entlichen Möglichkeiten die es noch dazu gibt. Es macht gewisse Dinge einfacher. Mein iPad behalte ich, den Mac so oder so.
      • Kann ich nachvollziehen, hab zwar erst das iPhone 5 seit 2 1/2 Monaten und bin hellauf begeistert, aber wenn ich mir vorstelle das schlichte OS von Apple auf Dauer zu sehen, dann stelle ich mir das ziemlich -LAHM- vor! Trotzdem ist es ein tolles und sicheres OS! :) LG
      • Aufjedenfall !!! Doch etwas offener wäre langsam wünschenswert....Apple hat es doch schon beim Mac verstanden ein offenes Betriebsystem sicher zu halten. Des weiteren besitzt OS X so viele Features die ios gut stehen würden.....ich finde das iPhone klasse....aber die Konkurrenz hat aufgeholt. Das musste ich selber eingestehen.