iPhone 5 Teaser

Schon im letzten Jahr wurde auf der CES eine Möglichkeit vorgestellt, die verschiedensten Devices mit einer Beschichtungsform wasserdicht zu machen. Nun gibt es eine neue „Version“ dieser Methode, die auf der CES 2013 vorgestellt worden ist. So soll diese Methode ca. 100 mal effektiver sein als die Vorgängermethode und man sei sehr optimistisch, dass man diese Variante auch in die Massenproduktion integrieren könne. Damit wäre es beispielsweise möglich, das iPhone gegen Wasser resistent zu machen, ohne eine Schutzhülle zu verwenden.

Im Moment kann man den Service der Firma nur über einen Online-Shop beziehen und zahlt pro Gerät 59 US-Dollar. Fakt ist, dass man die Garantie des Gerätes dadurch verliert, da die verschiedenen Bestandteile des Gerätes verändert werden und auch das iPhone in seine Einzelteile zerlegt werden muss, um die Beschichtung an jeder wichtigen Stelle aufzubringen. Wir hoffen, dass Apple diese Technologie schon „bemerkt“ hat und man schon an einer Integration arbeitet.

Ein wasserdichtes iPhone – was haltet ihr davon?

TEILEN

3 comments