iPhone 7 konzept

Wir wissen selbst, dass das Thema „Design und Apple“ im Moment viel bemüht ist und in Gefahr läuft, überbeansprucht zu werden. Dennoch bewegt dieses Thema offensichtlich viele Apple-Fans und somit auch viele unserer LeserInnen. Aus diesem Grund wollen wir nun eine Frage eines Lesers aufgreifen, die uns selbst zum Grübeln gebracht hat. Was würde passieren, wenn Apple das Design des iPhone 7 komplett in den Sand setzen würde? Ob die Frage rein hypothetisch ist oder nicht, muss jeder selbst für sich entscheiden.

iPhone 5S wird immer noch wegen des Designs gekauft
Blickt man auf die jetzige Produktpalette, lässt sich feststellen, dass das Design des iPhone 6 und iPhone 6S bei weitem nicht jeden eingefleischten Apple-Nutzer überzeugen konnte und aus diesem Grund immer noch viele Nutzer auf das iPhone 5S zurückgreifen, da man das kantige Design einfach liebgewonnen hat und es nicht mehr missen möchte. Apple hat nämlich 4 Generationen auf dieses Design gesetzt, allerdings mit dem iPhone 6 dann wieder verändert.

Viele wünschen sich, dass Apple wieder zurückgeht zu diesem Design. Sollte Apple aber weiterhin beim runden Design bleiben, muss der Konzern sehr agieren sein, dass man kein zu „billiges Design“ anfertigt, da dies dann durchaus negativ aufgefasst werden könnte und die Verkaufszahlen negativ beeinflussen könnten. Apple steht und fällt mit dem Design der neuen Generation und wir hoffen, dass Jonathan Ive wieder ein grandioses Design aus dem Hut zaubern wird.

Wie seht ihr die Thematik?

TEILEN

14 comments

  • War der Verkaufsstatt des iPhone 6 respektive 6S nicht ein Rekordverkaufsstart? Ich vermute es wird wie immer sein. Es wird sich extrem gut verkaufen und im Internet liest man wie immer nur die negativen Stimmen. Die wenigsten Leute gehen in die sozialen Medien und loben ihr iPhone. Aber gemeckert ob des Designs oder anderer Aspekte wird schnell. Typisch Mensch :)
    • Naja, Menschen meckern allgemein lieber, als etwas zu loben!^^ Wenn ich zufrieden mit einem Produkt bin, verspüre ich zB nicht den Drang das jedem gleich mitzuteilen; es sei denn natürlich, ich werde über meine Meinung darüber gefragt. Zudem möchte ich wissen, wieviele der Dauernörgler in den ganzen Foren und SNs wirklich ein iPhone besitzen oder überhaupt einmal besessen haben. Die meisten Hater haben doch gar keine Ahnung von den Produkten, die sie haten, sei es, weil sie sich diese Produkte nicht leisten können, weil sie stunpfsinnig nachquatschen, was im jeweiligen Freundeskreis so geredet wird oder aus welchen anderen Gründen auch immer. Ist ja bei den Hardcore-Applefans in Bezug auf Android auch nicht anders...
  • Was wird passieren? Das was immer passiert: Die "Fachpresse" wird das Teil in den Himmel loben - egal wie es aussieht - und ob seiner tollen Innovationen loben - und alle werden es wieder kaufen - weil es ja so toll ist. . . .
  • ... egal wie das neue Design aussieht, es werden immer ein paar jammern... ich finde das 6er sehr gelungen ( bis auf die Kamera die raussteht ) ... es ist doch so einfach... kauft euch das Gerät welches, die beste Leistung hat, eurem Budget entspricht, eurem Designempfinden entspricht, mit der Software drauf die ihr als angenehm empfindet ( dann scheidet für mich der grüne Roboter schon mal aus) ... wer ein (für sich) schöneres Handy mit besserem OS und um weniger Geld findet... kauft Leute, kauft dann werdet ihr glücklich... im Moment gibt es für mich nur ein Smartphone dass in all diesen Dingen, für mich, in den meisten Aspekten entspricht... das iPhone 6 (s) .... ganz einfach... wen das 7er besser, schöner, ansprechender wird, gut.... aber warten wir mal ab....
  • Grundsätzlich ist ja gar nichts dagegen einzuwenden, dass die iPhones wieder runder geworden sind. Ob die Größenänderung nötig war ist mal dahingestellt. Aber die abstehende Kamera und die dicken Antennenstreifen sind nicht das Niveau, das man sich von Apple erwartet und was man die Jahre zuvor gewohnt war. Andere Hersteller haben das deutlich besser gelöst bei deutlich günstigeren Geräten. Das iPhone 6 Design war deshalb sehr enttäuschend. Das sollte beim iPhone 7 unbedingt wieder hochwertiger, filigraner und durchdachter ausfallen.
  • wichtig wäre, das sie 49eur mit dem preis hochgehen... oder 69.- wär auch ok. der rest ist eigentlich egal, rund eckig... bissl abspecken könnte man es noch technisch, weil in der gaywatch iss eh genug extern verbaut. :)
  • Egal welches Fakebild ich von irgendwelchen Herstellern gesehen habe, egal wie schlecht oder gut sie waren, es gab tausende die sie hammergeil fanden und tausende die sie absolut hässlich fanden. Apple kann es niemals allen recht machen. Millionen werden es lieben, Millionen werden es hassen. Wie bei den vorigen zuvor. Für mich ist das iPhone 6S Plus das schönste, edelste und hochwertigste aller iPhones. Da kann das 5S oder 4S nicht mithalten. Ich hoffe nur, dass sie beim iPhone 7 keine scharfe Kanten wie beim 5S machen. Kantig darf es schon sein, nur nicht scharf.
  • man könnte die designs des 5c case mit dem akku case und der magic mouse kombinieren und ein buntes iPhone im "billig" look mit beulen und löchern machen.. und den lightning anschluss auf die rückseite, damit man es nicht nutzen kann beim laden.. so sehr ich apple auch mag, und ich bin der letzte der gegen apple bashen will, aber in letzter zeit wurden einige fehlentscheidungen getroffen, und es wird immer mehr.. 5c war für mich voll ok, preis etwas hoch, aber gut, is ja kein "billig" iPhone, sieht nur etwas so aus, gerade mit dem case, was für mich schon ein griff ins klo war. dann die neuen macs, immer mehr unnötig verlöten, kleinere ssds in der fusion drive, immer mehr richtung einwegcomputer.. da ist das verklebte display noch das kleinste problem.. und jetzt das buckelcase.. ich verstehe schon den sinn dahinter, aber von apple hätt ich mehr erwartet als "ok dann halt nen buckel drauf"..
  • Als damals das 6er rauskam, und ich noch das 5s hatte, dachte ich mir was für ein schreckliches Design ist das denn. In der Zwischenzeit hatte ich das 6er und nun das 6s und ich liebe das Design.Es muss ja nicht immer Liebe auf den ersten Blick sein