iphone5c_case_apple

Immer öfter bekommen wir in unserer Redaktion Zuschriften, die sich über das immer schlechter werdende Design von Apple beschweren. Der grundlegende Tenor lautet, dass der Konzern aus Cupertino früher ein sehr schlichtes und wohl überlegtes Design an den Tag gelegt hat und dies konnte man auch anhand des iPhone 4 oder auch des iPhone 5 sehr gut erkennen. Es gab keine großen Farbunterschiede und es gab auch keine extravaganten Hüllen für die zu Gerät kaufen. Auch die Handhabung und die Haptik der Geräte war sehr gut. Doch dann kam das iPhone 5C und man hat Apple das erste Mal in die „Billigsparte“geschoben und auch die Geräte schlussendlich verramscht. In den letzten Monaten scheint sich die Situation verstärkt in diese Richtung zu entwicklen und man bekommt das Gefühl, dass Apple seiner Linie nicht mehr zu 100 Prozent treu bleibt.

Blickt man beispielsweise auf die Anschluss-Positionierung der neuen Apple-Maus, entsteht schon der Eindruck, dass hier Design und Funktionalität nicht zu Ende gedacht wurden. Auch das Design der Akku-Hülle für das iPhone reiht sich in diese „Fehldesigns“ ein und laut unseren Lesern gibt es noch ein paar andere Beispiele (Lochhülle für das iPhone 5C), die Apple nicht richtig gemacht hat.

Nun wollen wir von euch wissen, ob dies Jammern auf hohem Niveau ist, oder ob sich Apple in letzter Zeit wirklich zu viele Ausrutscher leistet?

TEILEN

14 comments

  • Ich kann sehr gut verstehen, wenn jemand etwas will, egal was. Hier geht es ein 4 Zoll Handy, egal warum. Aber es gibt keins, egal was man macht. Da wird geredet, man geht zur Konkurrenz. Bringt aber nix, wenn keiner eins anbietet. Dann muss man halt ein 5S jahrzehntelang benutzen. Oder man kauft irgendwann, wenn mit gut Glück ein neueres iPhone mit 4 Zoll kommt, mit veralteter Hardware. Bei der Konkurrenz ist das kleinste schon seit Jahren ab 4,5 Zoll. Kleiner gibt es einfach nicht.
  • Kleinere Größen gibt es bei vielen Herstellern nicht mehr. Ein 4 Zoll mit High End Ausstattung gibt es gar nicht mehr auf dem Weltmarkt. Bei Samsung gibt es zB noch nicht mal mehr ein 4,5 Zoll mit High End. Da fängt es erst bei 5,1 Zoll an, beim S6.
    • Lieber Sascha .. weil du diesen Punkt immer wieder anführst sobald jemand von einem 4" Display redet lass dir bitte eines gesagt sein .. ich denke den meisten ist das mit den 4" nicht unbedingt so wichtig wenn sie von einem 4" Display reden. Es geht meiner Meinung nach eher darum, dass man es einfach mit einer Hand bedienen kann. Auch früher gab es kaum 4"-Anbieter bis auf Apple, aber die Geräte waren noch sehr gut bis gut mit einer Hand bedienbar. Also bitte missverstehe das Bedürfnis nach einem 4" Display nicht mit der Displaygröße an sich sondern verstehe, dass es um die Bedienbarkeit geht. Und ich fände es echt angenehm, wenn wir von dir nicht ständig dasselbe lesen müssten. Mittlerweile ist glaub ich jedem hier klar, dass keiner der anderen Hersteller ein 4" Smartphone im Angebot hat.
  • Für mich ist das iPhone 6 bzw. 6S die größte Design-Enttäuschung. Abgesehen davon, dass es überhaupt keinen Sinn gemacht hat keine 4" Version mehr anzubieten. Selbst wenn die Nachfrage nach größeren Displays gestiegen ist, da gibt man doch nicht eine gewachsene Kundengruppe auf. Insgesamt gab es in den letzten Jahren einige fragwürdigen Design-Entscheidungen. Jony Ive hat seinen Zenit scheinbar überschritten. Oder er hat einfach in Sachen Design zu viel Freiheiten. Ich denke einige Produkte hätten unter Steve Jobs nicht das Licht der Welt erblickt.
  • Warum sollte ein iPad Pro unnötig sein Es gibt Millionen, denen das gefällt. Ich bin einer davon. Falls einer kein großes iPad will, genauso wie eventuell ein Mini, kauft er ein normales oder gar keins.
  • Schlise mich dem tenor nur an. Bin seit 2009 bei apple aber seit 2 jahren nur noch misst.,das grottenhässliche iphone 6, das unfassbar unnötige ipad pro, die lächerlichen hüllen usw usw. Mich reizt langsam kein einziges apple gerät mehr und es wird wohl über kurz oder lang einen wechsel geben
    • Für mich verliert Apple langsam leider an Bedeutung. Früher hat mir das Design wirklich super gut gefallen, mittlerweile möchte ich nicht mal mehr updaten. Benutze noch iOS 8.3 wegen der alten Musik App und der Schriftart, OSX 10.9, iPhone 5S, altes Macbook Pro und ein altes iPad 2 weil mir die neuen Produkte leider überhaupt nicht gefallen. Alleine schon das Space Grey statt dem silbernen Aluminium gefällt mir beispielsweise bei den neuen iPhones und iPads überhaupt nicht. Was mich auch z.B. stört: Die neue Schriftart, das neue iTunes, die Musik App, die neuen MacBooks, nichts ist mehr auf intuitive Bedienung ausgelegt, das Antennendesign und die herausstehende Kamera beim iPhone 6, ... Für mich hat es den Anschein, dass Apple sich einfach nicht mehr richtig auf die Einfachheit ihrer Produkte und deren Design spezialisiert sondern mittlerweile einfach überall mitmischen möchte. Vielleicht hat sich auch mein Geschmack verändert, aber bei manchen Apple Produkten hab ich wirklich das Gefühl, so etwas hätte es unter Jobs nie gegeben und wahrscheinlich werde auch ich als ehemaliger Apple Fan dem Konzern den Rücken kehren und umsteigen...
  • Das iPhone 5C ist genauso gut schlecht wie das iPhone 3GS. Obwohl das 5C viel besser von der Verarbeitung ist. Mir gefallen alle aktuellen Modelle von Apple, vom Design. Das iPhone 6S Plus gefällt mir viel besser als 4S oder 5S, egal ob vom Design, Größe oder Hardware. iPad gefällt mir viel besser, MacBook, iMac. Die Apple Watch gefällt mir auch sehr gut. Gut, die Akkuhülle sieht nicht gut aus, aber da gefällt mir auch keine von der Konkurrenz. Würde mir so eine niemals aufs Handy schrauben. Und wenn ich mir die Produkte der Konkurrenz anschaue, gefällt mir da nicht wirklich was besser, mal zur Zeit. Das kann sich ja täglich ändern.
  • Das Schlimmste an der Sache ist, dass Apple selbst genau weiss, was sie da für einen Schwachsinn entworfen haben. Sie retuschieren die Kameralinse am iPhone weg, nutzen für die Maus das Produktbild der alten Version und erfinden eine Ausrede nach der anderen, um nicht zugeben zu müssen, dass ihre Designer außer Kontrolle geraten sind. Meiner Meinung nach steht Design bei Apple inzwischen an zweiter Stelle. An erster Stelle steht der Grundsatz: Dünner um jeden Preis. Funktionalität, Benutzerfreundlichkeit, etc. sind alles nebensächlich.
  • Alle Geräte die ich verwende gefallen mir vom Design her. Bei der Akku-Hülle muss ich auch sagen, dass sieht echt etwas doof aus. Zusätzlich gebe ich allen Recht die sagen, dass bei der Apple Magic Mouse 2 gepfuscht wurde, das geht gar nicht, dass man die Maus nicht verwenden kann, wenn man sie aufladen muss. Vermutlich war der Gedanke von Apple, dass man dies über Nacht macht. Ich gehöre auch zu denen die sagen, dass die hervorstehende Kamera für mich kein Problem ist. Es ist für mich nicht ausschlaggebend, ich verwende sowieso eine Hülle. Auch wenn sie nicht hervorstehend wäre. Des weiteren möchte ich anmerken, dass ich das neue MacBook sehr schön finde und auch kein Problem damit habe, dass es nur mehr einen Anschluss gibt. In der heutigen Welt der Funkübertragungen macht es Sinn. Für alle die mehr Anschlüsse brauchen und auch ein leichtes Gerät möchten ist das MacBook Air im Sortiment.