iphone6-select-2014_GEO_EMEA_LANG_DE

Wie bei jedem neuen iPhone stellt sich auch bei den neuen Modellen die Frage, wie viel Geld Apple eigentlich für seine Hardware ausgibt und wie viel der Kunde dafür zahlen muss. Das iPhone 6 soll laut neuesten Informationen rund 227 US-Dollar in der Fertigung kosten. Das iPhone 6 Plus soll lediglich rund 240 US-Dollar in der Fertigung kosten obwohl es deutlich größer ist und auch bessere Komponenten beinhaltet. Wie üblich ist das Display des iPhones wieder das teuerste am ganzen Gerät und danach folgen auch schon die Alu-Cases und verschiedenen Chip-Sätze.

Somit kostet ein 699 US-Dollar Smartphone in der Herstellung eigentlich fast nur ein Drittel dessen, was der Endkunde bezahlt. Natürlich sind hier Kosten wie Entwicklung, Marketing, Versand und Logistik noch nicht inbegriffen. Dennoch dürfte Apple damit iPhones mit einer gewohnt hohen Marge geschaffen haben.

QUELLEAppleinsider
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel