Wen man jemanden die Frage stellt, warum große Unternehmen wie Apple nicht im eigenen Land produzieren, wird meist die Antwort gegeben, dass die großen Unternehmen mit niedrigen Lohnkosten rechnen und daher ins Ausland gehen. Nach einer neuen Studie ist dies gänzlich falsch! Würde Apple die Produktion komplett in die USA verlegen, würde der Kaufpreis des iPhones nur um einen Dollar steigen, auch wenn man die erhöhten Personalkosten einbezieht. Dies wäre sowohl für Apple als auch den Kunden ein guter Kompromiss.

Doch warum produziert Apple nicht in den USA?
Es geht in der Thematik vielmehr um die Beschaffung von Facharbeitern. Würde man in den USA für eine Fabrik von 200.000 Mitarbeitern rund 9 Monate benötigen, um alle Facharbeiter unter Vertrag zu nehmen, dauert es in China nur 15 Tage, um eine Fabrik komplett in Betrieb zu nehmen, da es hier einfach viel zu viele Arbeiter gibt, die in diesem Bereich ausgebildet sind. Durch diese schnelle Reaktionszeit kann man viel besser neue Produkte produzieren als in den USA. Dennoch versucht Apple immer mehr Produkte in den USA zu fertigen und die Mitarbeiterzahl in den USA zu stärken.

TEILEN

6 comments