Apple gibt im Moment viele Patente zur Prüfung frei und erhält dadurch immer mehr einen Einblick, welche Produkte, oder an welchen Features Apple wirklich arbeitet. Ein neues Patent gibt an, dass Apple an einem variablen Fokus für das iPhone und für das iPad arbeitet. Darunter kann man sich ein System vorstellen, welches es ermöglicht, im Nachinein Fokuspunkte auf einem Bild zu setzen, ohne das Bild nochmals machen zu müssen. Diese Technologie ist bereits bekannt und wird auch schon in Lytro- Kameras eingesetzt. Apple will sich von diesem System aber abgrenzen und gibt sogar im Patentantrag an, dass man eine bessere Technologie entwickelt habe.

Direkt in das iPhone
Es ist kaum vorzustellen, dass solch eine Technologie direkt in die Linse des iPhones verbaut werden soll. Apple hat aber einen deutlich besseren weg gefunden, um dies zu realisieren und wir können damit rechnen, dass wir bereits in wenigen Jahren solche Kameras verwenden. Viele gehen sogar davon aus, dass bereits das iPhone 6 mit dieser Technologie ausgestattet werden wird. Wir sind hier etwas vorsichtiger und glauben, dass Apple erst in den übernächsten Generationen soweit sein wird.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel