iphone_6_iphone_6_plus

Einer der wichtigsten Märkte für Apple ist das Heimatland. Nachdem das iPhone 6 und sein größerer Bruder bereits seit gut 2 Monaten erhältlich sind, haben sich die ersten Marktbeobachter daran gemacht herauszufinden, wie beliebt das jeweilige Modell ist. In diesem Fall handelt es sich um die Consumer Intelligence Research Partners (CIRP), die ihr diesbezügliches Ergebnis nun veröffentlicht haben. Demnach ist es so, dass seit Verkaufsbeginn die beiden neuen Modelle einen Anteil von 91 Prozent aller verkauften iPhone-Modellen ausmachen. Im Vergleich zum iPhone 5S und 5C können sich die beiden neuen iPhones besser schlagen, denn diese Modelle haben in den ersten 30 Tagen „nur“ 84 Prozent aller verkauften iPhones  ausgemacht.

iPhone 6 sehr beliebt
Es wurde ebenfalls festgestellt, dass das iPhone 6 deutlich beliebter ist als das iPhone 6 Plus. Das kleine Smartphone hat nämlich einen Anteil von 68 Prozent aller verkauften iPhones in den ersten 30 Tagen. Demnach kommt das iPhone 6 Plus auf einen Anteil von 23 Prozent, wodurch klar wird, dass sich das kleine Modell 3-mal besser verkauft als das Große. In Europa wird sich die Angelegenheit wahrscheinlich nicht viel anders verhalten.

 

QUELLEMacrumors
TEILEN

7 comments