m7-chip

Der A7-Prozessor ist im Moment im iPhone und im iPad verbaut und es ist zu erwarten, dass der Chip auch weiterhin in manchen Geräten von Apple zum Einsatz kommen wird. Doch nun überschattet eine Klage den neuen Prozessor. Die University of Wisconsin bzw. die Wisconsin Alumni Research Foundation, welche für die Patentierung der Forschungsergebnisse der Universität verantwortlich ist, ist nämlich der Ansicht, dass Apple wissentlich ein Patent der genannten Bildungseinrichtung verletzt habe. Genau genommen geht es um ein Patent, das „die Effizienz und Leistungsfähigkeit der modernen Computer-Prozessoren“ verbessert hat. Die Universität ist davon überzeugt im Recht zu sein, da Apple selbst dieses Patent in mehren neuen Patenten zitiert hat. Demnach müsse Apple gewusst haben, dass dieses Patent existiert.

Apple reagiert noch nicht
Wie immer bei solchen Angelegenheiten, hat Apple noch nicht reagiert und wird sich vermutlich auch dazu nicht öffentlich äußern. Wahrscheinlich wird man sich im Vorfeld mit der Universität zusammensetzen, um eine „friedliche“ Lösung für das Problem zu finden. Vielleicht kann Apple in dieser Hinsicht einiges im Bildungsbereich unternehmen und die Universität unterstützen.

TEILEN

8 comments

  • Finde es auch etwas unverschämt ständig auf der Rechtschreibung oder auf einer verzögerten Berichterstattung rum zu reiten. Hier wird oft etwas gepostet was auf anderen Seiten auch nicht zu lesen ist, dafür lese ich hier selten ein Dankeschön. Liebe Grüße an die Redaktion so nebenbei :-)
  • ich nörgle selbst hin und wieder bei manchen Artikeln, vor allem wenn in 5 Sätzen 6mal das selbe Wort (zB Apple, iPhone...) verwendet wird. ich hoffe allerdings, dass sowas als Kritik und nicht als Beleidigung registriert wird. Wenn ernsthafte Kritik geäußert und von den Betreibern registriert wird kann es eine Seite wie diese natürlich verbessern. Man sollte sich aber bei "Kritik" überlegen wie man sie äußert. Hin und wieder greif ich mir beim lesen diverser News auf den Kopf, dennoch gehört macmania zu den Infoseiten die ich täglich mobil besuche
  • @ Christan: Ich finde es von dir und (vielen anderen) echt nicht in Ordnung das Macmania Team immer so "bloß zu stellen". Ich habe diese News zwar auch schon vor fast einer Woche wo anderes gelesen, aber wir können alle froh sein, dass sich überhaupt Leute zusammentun und neben einem Beruf für uns so einen schönen, und guten "Blog" (oder auch so ein Magazin) fertigen. Und über Rechtschreibfehler jammern kann man, wenn man den Text nicht mehr anständig lesen kann, aber das ist nicht der Fall. Und ein freundliches Ausbessern wie zum Beispiel bei dem falschen Bild wäre auch etwas angebrachter.
    • die netten herrschaften von MacMania betreiben diesen Blog als FREIZEITPROJEKT. Wenn sie dir zu langsam sind dann lies doch was anderes. Ich finde die kurzen und prägnanten Artikel sehr informativ und lese sie gerne weil ich keine Lust habe auf 10 anderen Blogs zu lesen...