Nokia Lumia 808 Pro View

Leider haben sich alle Befürchtungen bewahrheitet. Nokia hat gestern seine Geschäftszahlen veröffentlicht und man kann wahrlich sagen: „Es ging richtig in die Hose!“ So hat Nokia einen Verlust von knapp einer Milliarde bekannt geben müssen (929 Millionen Euro). Weiters musste Nokia bekanntgeben, dass das Grundgeschäft um 29 Prozent rückläufig sei und man nur sehr schwer Geräte absetzen könne. Weiters sei die Offensive mit den neuen Windows Phones sehr kostspielig und man sei mit dem Ergebnis noch nicht zufrieden.

Zusätzlich stagniert der Verkauf in den Schwellenländern weiter und die Low-Budget Smartphones werfen nicht genügend Marge ab, um das Unternehmen zu sanieren. Nokia glaubt aber in der zweiten Jahreshälfte wieder in die Gewinnzone zu rutschen. Ob dieser Optimismus mit dem bevorstehenden Release von Windows 8 zusammenhängt, ist leider nicht klar. Wir glauben in der jetzigen Situation aber an keine Besserung und sehen Nokia schon in den Händen von Microsoft, Samsung oder eines anderen großen Smartphoneherstellers.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel